NOTRUF 122

Begutachtung Feuerlöscher

Ein funktionierender Feuerlöscher kann einen Brand im Entstehungsstadium löschen und so Leben retten und Sachwerte schützen.

 

Damit die Funktion eines Feuerlöschers gewährleistet ist, müssen Feuerlöscher spätestens alle 2 Jahre durch einen befugten Fachbetrieb auf ihre Funktionsfähigkeit überprüft werden.

 

Sie haben dazu am Samstag, dem 25. November 2017 von 09:00 bis 15:00 Uhr im Gerätehaus der FF Kilb die Möglichkeit, Ihren Feuerlöscher durch die Fa. Vetiska kostengünstig überprüfen zu lassen.

 

Nützen Sie diese Aktion für Ihre eigene Sicherheit!

Ihre Freiwillige Feuerwehr Kilb

Innenausbau Feuerwehrhaus

Dieses Wochenende wurden die Zwischenwände im neuem FF-Haus errichtet. Dieses Mal unterstützte der Kameradschaftsbund der Ortgruppe Kilb tatkräftig die Kilber Wehr. Zusammen mit Maurern der Firma Sandler und mit Hilfe einiger Feuerwehrkameraden zogen in Summe 24 Mann die Zwischenwände im Neuen Feuerwehr Haus hoch. Für das Mittagessen  sorgte dankeswerteweise Frau Schmid und Frau Fuchs seitens Kameradschaftsbundes Kilb. Recht herzlich bedankt sich Kommandant HBI Jürgen Pitzl bei der Familie Griessler aus Bühren die gespendete Jause und bei der Familie Sterkl aus Wötzling für das gespendete Brot.

Allerheiligen

Am 1.11.2018 rückten wieder die Kameraden der FF-Kilb  Allerheiligenkirchgang aus. Bei frühlingshaftem Wetter ging es angeführt von der Musikkapelle zur Heiligen Messe in die Pfarrkirche Kilb. Anschießend wurde die traditionelle Kranzniederlegung des ÖKB Kilb beim Kriegerdenkmal durchgeführt. Gemeinsam mit den Kameraden der FF Kettenreith sowie der Kilber Jägerschaft marschierten wir weiter zum Friedhof. Dort wurde auch von uns ein Kranz niederlegten und an alle verstorbenen Kameraden gedacht.

Sturmeinsatz Langholz

Heute um 9:26 Uhr alarmierte man die FF Kilb zu einem Einsatz Richtung Hürm. Auf der L5246 in Langholz hatte der Sturm mehrere Bäume über die Straße geworfen. Ein Baum fiel dabei auf einen LKW und anschließend auf einen PKW. Glücklicherweise blieb es beim Blechschaden und niemand der Insassen wurde verletzt.  Aufgrund der Größe und Anzahl der Bäume unterstützte dankenswerterweise die FF Hürm die Kilber Kameraden bei den Aufräumarbeiten. 

Anschließend war die FF Kilb in Unterneuberg gefordert. Bei Familie Haunlieb war ein Baum in eine Oberleitung gefallen. Bei der Familie Muhr in Dornhof musste dann auch noch vom Folientunnel die Plastikfolie abgenommen werden, da dieser davon zu fliegen drohte. Die FF Kilb war mit dem RLF und dem Rüstfahrzeug und 5 Mann Besatzung im Einsatz.

Trauer um Fahrzeugpatin Maria Wenninger

Mit Trauer gibt die Freiwillige Feuerwehr Kilb das Ableben ihrer Fahrzeugpatin Maria Wenninger bekannt. Sie übernahm die Patenschaft für den Unimog Rüst der FF Kilb, welcher 1973 in Dienst gestellt wurde. Frau Maria Wenninger verstarb am 25. Oktober 2018 im 90. Lebensjahr. Die Kameraden/innen der FF Kilb bedanken sich für die treue und langjährige Unterstützung.

Aufsetzerbaum ist oben !

Ein weiterer Abschnitt des neuen Kilber Feuerwehrhauses ist geschafft. Der Dachstuhl wurde von der Firma Hager fertiggestellt, nun kann mit den Spengler und Dachdeckerarbeiten begonnen werden. Aufgrund des freudigen Ereignisses durfte sehr zur Freude von LM Josef Thanner auch ein Aufsetzerbaum nicht fehlen.

In Inning fand diesen Freitag am Betriebsgelände der Fa. Lackner Umweltservice eine Unterabschnittsübung statt. Die teilnehmenden Wehren Inning, Hürm, Bischofstetten, Kettenreith und Haindorf hatten dabei einen Großbrand mit vermissten Personen zu bewältigen. Im Vordergrund stand der koordinierte Aufbau der Löschleitung und die Brandbekämpfung. Die Atemschutzträger übten dabei die Menschenrettung im vernebelten Gebäude. An einem Nebenschauplatz ereignete sich zudem ein Unfall eines Radladers mit einem PKW. Hierbei waren die Kameraden der FF Kilb mit der Rettung der verletzten Person im Einsatz. 

Neubau FF-Haus geht zügig voran

Nachdem die äußere Gebäudehülle des neuen FF Hauses steht, begann diese Woche die Firma Hager Bau- und Planungsgmbh mit dem Dachstuhl. Dabei setzte man die von FF Kameraden gefertigten Elemente auf das Mannschaftsgebäude und die Leimbinder auf die neue Fahrzeughalle. 

 

Weitere Fotos unter:

http://www.kilb.at/Bauarbeiten_schreiten_voran_3

 

 

Schwerer Verkehrsunfall Wetterlucke - Laach

Am Freitag um 17:45 Uhr ereignete sich auf der Wetterlucke ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einem Autocabrio und einem Maishäcksler. Der Fahrer fuhr mit seinem Auto von Kettenreith kommend Richtung Rabenstein. In einer unübersichtlichen Kurve kam er aus ungeklärter Ursache über die Fahrbahnmitte und kollidierte frontal mit der Arbeitsmaschine.  Daraufhin fing der PKW zu brennen an. Der Lenker des Maishäckslers befreite die schwerverletzte Person aus dem Autowrack. Das brennende Auto wurde von Verkehrsteilnehmern mit Feuerlöschern bis zum Eintreffen der Feuerwehr gelöscht. Währenddessen übernahm das Rote Kreuz die Erste Hilfemaßnahmen, ehe der Nothubschrauber Christopherus 15 den Nottransport in das Universitätsklinikum Krems durchführte.

Werkstattbrand in Inning

Am 20.9. alarmierte die Bezirksalarmzentrale Melk die FF Kilb zu einem Brandeinsatz nach Seeben. In einer Werkstatt war aus unbekannter Ursache ein Feuer ausgebrochen. Beim Eintreffen der Kilber Wehr war der Brandherd bereits unter Kontrolle. Da es sich um die Alamierungsstufe B3 handelte, wurden die umliegenden Feuerwehren Hürm, Bischofstetten, Schollach, Loosdorf, Haunoldstein und Melk verständigt. Die FF Kilb rückte mit 2 Fahrzeugen und 12 Einsatzkräften aus. 

Seite 1 von 26

Spende

Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende!

Sofort via Paypal

 oder per Überweisung

IBAN: AT22 3247 7000 0020 2069
BIC: RLNWATW1477
Verwendungszweck: Spende

Wir unterstützen die FF-Kilb

 

 


Sie möchten die FF Kilb ebenfalls unterstützen? Kontaktieren Sie uns!

FF Kilb Imagefilm

Go to top